Frequently asked questions

  • Ihr baut eure Bässe komplett selber?

Ja, das tun wir!

  • Ist jeder Bassline-Bass ein Einzelstück oder produziert ihr auch große Serien?

Wir fertigen ausschließlich Einzelstücke auf Kundenwunsch. Wir haben zwar unsere Bassline-Formen und unseren Pool an favorisierten Pickups, Elektroniken und Hardware-Parts, die Bässe sind aber alle unterschiedlich, wie auch der Geschmack der Kunden unterschiedlich ist. Große Serien gibt es nicht, wohl aber bestimmte Modelle, die in einer besonderen Bestückung häufig angefragt werden, wie z.B. die BlackBuster Modelle, unser Buster CW fretless oder die Std-Ausstattung der re:belle series.

  • Ihr fertigt eure Instrumente alle in Handarbeit?

Jein! Seit dem Beginn von Bassline hat Rüdiger Ziesemann eine kleine CNC-Fräse in seinem Maschinenfuhrpark. Seit 2005 nimmt aber eine weitaus größere CNC-Fräse viel Platz in der Werkstatt ein, mit der wir die grobe Form unserer Bodies und Hälse vorfräsen können. Dies spart viel Zeit und kommt letztendlich auch dem Preis zugute. Außerdem können wir so jegliche Form am Rechner konstruieren und im Holz real werden lassen.

  • Ihr lackiert auch selber?

Ja, genau. Das haben wir schon immer so gemacht. Allerdings bieten wir seit dem Frühjahr 2020 keine Hochglanzlackierungen mehr an. Mattlackierungen, die auch immer den größten Teil unserer Produktion ausmachten, führen wir natürlich weiterhin durch. Generell ölen und wachsen wir Bodies und Hälse auch nicht, sondern verwenden immer unser etabliertes Lacksystem für Mattlackierungen. Auch wenn ihr gerne eine Nitrolackierung hättet, müssten wir Euch an unsere Kollegen weiterleiten, die so etwas anbieten.

  • Wie lange braucht ihr für den Bau eines Basses?

Das hängt davon ab, wie speziell die Wünsche sind und ob wir die dafür nötigen Teile bereits vorproduziert oder auch vorrätig haben. Da wir bei unseren Partnern individuelle Teile auch in Auftrag geben, sind wir auf deren Lieferzeiten angewiesen. Viele oft gefragte Teile haben wir aber stets in unserem Bassparts-Fundus vorrätig.

In der Regel können wir die Instrumente in einem Zeitraum von 3 – 5 Monaten nach Eingang der Auftragsbestätigung fertigen und ausliefern.

  • Wie teuer sind Bassline Bässe?

Auch das hängt ganz von den Wünschen ab. Wir haben eine Preisliste, mit der man sich seinen Traumbass zusammenstellen kann. Die günstigsten Bässe sind die unserer BlackBuster Modellreihe, die ab 1890 € zu haben sind. Nach oben hin sind je nach (Material-) Aufwand natürlich keine Grenzen gesetzt.

  • Ich bin Linkshänder! Kosten lefty-Basslines mehr als Rechtshänderbässe?

Nein. Alle Bassline-Instrumente, sofern sie unseren Standards entsprechen, bauen wir ohne Aufpreis für euch.

  • Baut ihr auch Bässe mit anderen Mensuren?

Ja. Unsere Bässe sind standardmäßig Long-Scale Bässe. Die Buster-Variante „Bustiny“ bauen wir als Short- und Mediumscale-Bässe. Die Instrumente der re:belle series haben wir auch schon einmal als Mediumscale oder 35″ gebaut – und das Modell Viper hat immer 35 Zoll. Aber fragt gerne an – generell ist (fast immer) alles möglich.

  • Wie laufen die Bestellung und die Bezahlung bei Bassline ab?

Wir klären in persönlichen Gesprächen bei uns in der Werkstatt, per Telefon oder E-mail die Parameter und Spezifikationen des Instrumentes. Danach kalkulieren wir anhand unserer Preisliste den Preis und schicken dem Kunden ein Angebot. Dieses wird vom Kunden auf seine Richtigkeit überprüft. Anschließend wird daraus eine Auftragsbestätigung geschrieben. Ist diese so wie gewünscht, bestätigt der Kunde den Instrumentenbau-Auftrag mit einer Anzahlung von 50% und wir starten mit der Produktion. Ist der Bass fertig für den Versand, wird die abschließende 50%-Zahlung fällig. Wenn ihr den Bass selber in der Werkstatt abholen kommt, könnt ihr bei uns per EC-Karte oder bar bezahlen.

  • Ist bei Euch eine Zahlung über Paypal oder Kreditkarte möglich?

Nein. Unsere Bässe sind ausschließlich über Vorkasse zu bezahlen. Unsere Produkte , die in unserem Online Shop BassParts eingestellt sind, könnt ihr über Paypal bezahlen, nicht aber unsere Instrumente.

  • Verschickt ihr auch Eure Instrumente?

Natürlich. Die Versandkosten führen wir immer getrennt auf, da diese je nach Land variieren können. Allerdings verschicken wir keine Instrumente mehr ins nichteuropäische Ausland. Leider können Interessenten aus bespielsweise den USA oder der Schweiz keine Instrumente mehr von uns ordern.

  • Woher weiss ich denn, was ich genau für Komponenten für den Sound brauche, den ich gerne hätte?

Wir beraten dich dabei gerne. Wir haben mehr als 25 Jahre Erfahrung im Instrumentenbau und können dir Vorschläge zur Holzauswahl und zu den tonformenden Parametern geben. Am besten ist aber, du kommst bei uns in Krefeld vorbei und testest ein paar Bässe unserer Bestandsliste aus. Danach kannst du bestimmt eindeutig sagen, was dir gut gefällt und was dir vielleicht nicht so zusagt. Bei den vielen Entscheidungen, die du treffen musst, hilft dir vielleicht unsere Holzübersicht weiter, die wir online erstellt haben, die einen Überblick über unsere Hölzer und deren Eigenschaften verschafft.

  • Kann ich mir auch selbst mein Trauminstrument in der Bassline-Werkstatt bauen?

Kannst du! In unserer Workshop-Reihe „Build Your Bass“ kannst du Teil des BassLine-Teams werden und mit uns zusammen in einem vorher abgesprochenen Zeitraum deinen eigenen Bass bauen. Schau mal in unserer Rubrik Workshops nach.

  • Habt ihr auch gebrauchte Bässe?

Hin und wieder geben Kunden ältere Bassline-Bässe bei uns in Zahlung, um sich ein aktuelles Modell zuzulegen. Diese gebrauchten Bässe richten wir wieder nach heutigem Standard her und bieten sie dann zu einem günstigen Kurs an.

  • Nehmt ihr auch Bässe anderer Hersteller in Zahlung?

Nein!

  • Wie lang ist die Garantie eurer Instrumente?

2 Jahre. In dieser Zeit sind Justierarbeiten wie Oktavreinheit, Halskrümmung etc. kostenfrei.

  • Was ist denn alles im Lieferumfang eines Basses enthalten?

Zu jedem unserer Bässe bekommst du einen Gig-Bag dazu. Außerdem ist jeder Bass von uns mit Security-Locks ausgestattet. Die Oberteile für den Gurt legen wir bei, genauso wie Inbus-Schlüssel für alle Justierarbeiten. Außerdem gibt es zu jedem Bass noch ein Bassline-T-Shirt in deiner Größe dazu.

  • Repariert ihr auch Instrumente anderer Hersteller?

Ja, das machen wir. Wir haben eine große Holzwerkstatt und bringen neben unserer Bassline-Produktion diverse andere Saiteninstrumente auf Vordermann. Wir verrichten Holzarbeiten wie Kopfplattenbrüche, richten Bünde ab, machen Elektronikarbeiten und justieren eure Instrumente. Außerdem tauschen wir Pickups oder Hardwareteile aus. Bei jedem zu reparierenden Instrument ist es natürlich schwierig eine Ferndiagnose zu erstellen. Wir müssen das Instrument dafür in den Händen halten um Machbarkeit, Arbeitsaufwand und dementsprechend die Kosten genau abschätzen zu können. Wenn Arbeiten, seien sie noch so klein, spontan erledigt werden sollen, bitten wir euch, dies vorher mit uns abzusprechen. Ihr könnt aber generell jederzeit zur Begutachtung eures Patienten zu unseren Werkstattöffnungszeiten vorbeikommen. In der Regel brauchen wir nicht länger als eine Woche um die Arbeiten durchzuführen. Wenn ihr hier seid, verabreden wir am Besten direkt einen Abholtermin.

  • Könnt ihr alles bestellen?

Nicht alles. Wir sind in engem Kontakt zu unseren Partnern. Diese fertigen für uns alles auf Anfrage. Über unsere Tochterseite www.bassparts.de könnt ihr sehen, was wir alles für euch problemlos bestellen können. Bei anderen Produkten müssen wir schauen, ob unsere Lieferanten diese vorrätig haben.

  • Das, was ich wissen möchte, kann ich hier nicht finden!

Schreibe uns doch über unsere Kontakt-Seite an. Du findest unsere Telefonnummer auch immer ganz unten auf der Seite. Melde dich einfach, wenn du weitere Fragen hast.