News

Build Your Bass #45

Buster Art 5 Zwei Buster Art 5-Saiter sind jetzt unmittelbar hintereinander bei uns im Build Your Bass Workshop entstanden. Zwei Bässe gleicher Bauart, wie sie aber unterschiedlicher nicht sein könnten. Dirk ist einerseits Linkshänder – andererseits hat er sich für einen Buster Art aus Sumpfesche und Riegelahorn entscheiden, den wir im Vergleich zu Michaels matt lackiertem Buster in ein traditionelles → read more

Build Your Bass #44

Buster Art 5 Michael hatte eine nicht ganz so weite Anfahrt. Aus dem Nachbarort kam er zu uns um mit uns einen Buster Art 5 mit einem durchgehenden Hals zu bauen. Diese Konstruktion ist im Rahmen von fünf aufeinanderfolgenden Werktagen, wie wir sie in der Regel beim Workshop beanspruchen, nicht möglich. Deshalb haben wir die Termine über einen größeren Zeitraum → read more

Bustiny Test in der Gitarre & Bass

In der Februar-Ausgabe des Fachmagazins „Gitarre&Bass“ wurde unserer Bustiny getestet. Autor Dirk Groll verbucht im Test auf der Plus-Seite des Instrumentes eine schnelle Tonansprache und eine leichte Spielbarkeit: „Mit äußerst entgegenkommender Bespielbarkeit liefert er frische und schwingfreudige Präsenz-Sounds sowie konkrete Bässe, mit denen man locker im Band-Sound punkten kann, insbesondere wenn es präzise abfunken soll. Und mit dem eingebauten Kopfhörer-Amp → read more

Bustiny 5 string

Zum Start des neuen Jahres präsentieren wir Euch unsere neueste Version des Bustiny: Ein 5-Saiter! Ja, ihr lest richtig! Unser kleiner Shortscale Headless Bass ist nun auch mit einer tiefen H-Saite erhältlich! Wir waren erst ein wenig skeptisch, ob dies funktionieren kann – aber die ersten Töne haben uns eines besseren belehrt. Gefertigt aus fein gemasertem, harten Riegelahorn hat er → read more

12.11.2016: Tag der offenen Tuer

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit haben wir unser Geschäft an einem Samstag geöffnet, damit ihr ausgiebig eurer BassLust fröhnen konntet und wir euch ohne den alltäglichen Werkstattlärm beratend zur Seite stehen konnten. Unsere BassLiner Andreas Reinhard und Patrick Siewert waren auch mit einigen Instrumenten dabei. War schön mit euch! Rüdiger, Martina, Fabian & Phil   Merken Merken

re:belle series 4 „swampcopper“

Für Bassliner Chris haben wir einen ganz besonderen re:belle bauen dürfen, den wir euch hier gerne näher vorstellen möchten. Wir haben bei diesem Instrument nicht nur vintage copper Hardware unserer befreundeten Hardware-Zulieferer ETS und Schaller verwendet, sondern auch den Bass in ähnlichen Farbtönen eingefärbt. Sowohl der dreiteilige Ahornhals, als auch das schön gemaserte Vogelaugenahorngriffbrett wurden dementsprechend gebeizt und anschließend matt → read more

Build Your Bass #42

re:belle series 4 natural Hanjo ist nicht nur der nunmehr 42. Bassbauer in unserer Werkstatt, sondern auch der erste, der sich den Baum für sein Bodyholz selbst ausgesucht – und gefällt hat. Hanjo ist Baumkontrolleur bei der Stadt Duisburg und wusste von unserer Vorliebe für Rüster – dem Holz der Ulme – als Bodyholz. Als dann eine Ulme im Duisburger → read more

Richter HA-1 onboard headphone amp

Der perfekte Sound – auch unterwegs. Nun ist es endlich soweit! Wir freuen uns darüber, das wir zusammen mit Andreas Richter den HA-1 onboard Kopfhörer-Verstärker zur Serienreife bringen konnten und ihn nun auch über unseren Online-Shop BassParts vertreiben können. Den Prototypen dieses praktischen Gimmicks für mobiles Bassen hatten wir zur Musikmesse schon in die ersten Modelle unserer Buster-Shortscale-Neulinge „Bustiny“ eingebaut. → read more

Instrumente aus heimischer Ulme

Ein wahrlich besonderes Projekt hat gerade begonnen. Dazu möchten wir gerne einige Worte verlieren: Wie ihr vielleicht wisst bauen wir in letzter Zeit viele unserer Bässe aus Rüster, da wir davon noch 15 Jahre alte Bestände hatten, die nun aber fast aufgebraucht sind. Rüster ist das Holz der Ulme. Leider ist die Ulme durch Schlauchpilze mittlerweile nahezu vom Aussterben bedroht. → read more

Build Your Bass #40

re:belle series 4 CWnp Bodo hat in seinem Build Your Bass-Workshop unseren re:belle nach seinen Vorlieben verändert. Weichen musste das Pickguard – aber dafür ist eine auffallend schön gemaserte Flamed Maple Decke auf den Body aus Sumpfesche aufgeleimt worden. Wie auch bei unserem ersten re:belle ohne Pickguard, sind hier auch die Elektronikfächer von der Rückseite aus zugänglich. Die schwarze Hardware → read more