Die BassLine-Zunkunft

Wir haben einen Nachfolger gefunden – Unser ehemaliger Azu Jan Aretz macht’s!

Für Jan ist das Ganze eine Herzensangelegenheit. Er hat damals bei Rüdiger erst ein einjähriges Praktikum und anschließend die Ausbildung zum Tischler gemacht. Er hat die wilden BassLine-Jahre bis 2010 miterlebt und weiß, wie das Business läuft. Danach ist Jan in den Messebau und die Montage gegangen und ist parallel dazu in Krefeld als Gastronom tätig geworden, indem er die Kult-Kneipe „Blauer Engel“ übernommen hat und bis heute erfolgreich führt. Er hat in den letzten Jahren immer mal wieder gesagt: „BassLine muss es weiter geben“. Und so sei es dann. Als Bassist, Handwerker, Lokalpatriot und Geschäftsmann wird er im nächsten Jahr hier die Zügel in die Hand nehmen und zusammen mit Phil und Rüdiger im Hintergrund nach einer Umbaupause den Reparatur- und Fertigungsbetrieb weiterführen.

Wir nutzen den Januar für die Umbauphase. Ab dem 2.2.2023 geht es am selben Standort mit frischem Wind in den Segeln weiter. Mit Rüdigers Hilfe im Hintergrund, aber eben nicht mehr als Geschäftsinhaber. Re

Bei Interesse an Instrumenten können wir Euch natürlich jetzt schon beraten und vorläufige Angebote erstellen. Starten tun wir mit der Produktion dann aber erst im Februar mit der üblichen sechsmonatigen Produktionsdauer.

BassParts geht weiter

Auch wenn wir das hier schon geschrieben haben: Es hat sich das Gerücht verbreitet, dass BassParts schließt. Das ist definitiv nicht so. Rüdiger geht in Rente und zieht sich aus dem Bassbau zurück. Martina nicht. Sie wird BassParts wie gewohnt weiter führen und Rüdiger wird hier auch weiterhin unterstützend zur Seite stehen.

Wir wünschen Euch einen schönen Herbst!

Eure BassLiner Rüdiger, Martina & Phil

Written by